1980 geboren als drittes von vier Geschwistern und aufgewachsen in Dortmund, wusste ich nach meinem Abitur nicht so recht wohin. Psychologie und Medizin interessierten mich, hätten aber Wartesemester bedeutet...

 

Schließlich entschied ich mich aus Interesse am Leben und seinen Zusammenhängen das Fach Biologie zu studieren. Nach dem Diplom war ich voller Tatendrang und startete noch eine Weiterbildung im Bereich Qualitätsmanagement und Projektmanagement.

 

Doch die Jobsuche gestaltete sich schwieriger als gedacht. Nach einem Jahr in einer eher fachfremden Firma (Aromenhersteller in Holzminden) als Projektkoordinatorin kam ich zurück ins Ruhrgebiet in eine Biotechnologie-Firma.

 

Leider entsprach auch dieser Job noch nicht so richtig meinen Vorstellungen. Ich wollte mehr mit Menschen zusammen arbeiten, näher am Leben, etwas Nützliches tun, mitgestalten...

 

Meine älteste Schwester bekam zu diesem Zeitpunkt ihr erstes Kind und öffnete mir so den Zugang zu einer neuen Perspektive. Das ist es , ich werde Hebamme!

 

Sich im Alter von 30 Jahren noch mal komplett umzuorientieren hat viel Mut und Durchhaltevermögen gekostet. Aber ich bin stolz darauf diesen Schritt gewagt zu haben!

Es ist schön, dass es mein Beruf ist die Familien auf ihrem Weg in eine neue Lebenssituation zu begleiten und Ihnen beizustehen.

 

Mein Lebenslauf ist nun eher verschlungen und mit vielen Abzweigungen, aber er hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin. Einfühlsam, Vertraulich und Authentisch - eben EVA!    ;o)

 

Es gibt Neuigkeiten!

Ich kehre in meine Heimat das Ruhrgebiet zurück, ab September 2017 arbeite ich wieder in Dortmund und in Waltrop! Ich freue mich sehr!!!