das zu kurze Zungenbändchen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur. Qua ex cognitione facilior facta est investigatio rerum occultissimarum. At coluit ipse amicitias.

anteriore (vordere) Ankyloglossie

am häufigsten findet man das vordere Zungenbändchen. Mal macht es keine sichtbaren oder nennenswerten Beschwerden und oft ist es aber verkürzt und wirkt sich mindestens teilweise auf Stillbeziehung, Mundöffnung, Saugfähigkeit, Gaumenentwicklung und Sprachentwicklung aus.

sehr straffe ausgeprägte Zungenbändchen können sogar Zahnlücken und Lispeln verursachen.

Dieses Kind hat nicht nur ein zu kurzes (wahrscheinlich posteriores) Zungenband, sondern auch eine unvollständig geschlossene Gaumenplatte.


posteriore (hintere) Ankyloglossie

das hintere Zungenbändchen ist eher dicklich. vergleicht man die Zungenbänder mit einem Segelboot, wäre das vordere Band eher das dünne Segel und das posteriore Zungenband der Segelmast. 

Dicker, stabiler, manchmal muskelfaserig... Jedenfalls oft nicht einfach so zu durchtrennen, sondern bedarf bei der Operation mehr Zeit und sorgfalt und können de*r Operateur*in.

Mehr Informationen und Hilfe zu dem Thema gibt es bei der defagor:

https://www.defagor.de/orale-restriktionen/